Aktuelles vom 21. Oktober 2020

Bauarbeiten am Ehestorfer-Heuweg gestoppt.

Neue Ausschreibung erfolgt und
Vollsperrung für mehr als 1 Jahr droht irgendwann in den Nächsten Jahren!

Siehe auch im Abendblatt-Artikel vom 15. Oktober 2020:

Ehestorfer-Heuweg: Neue Planung nach Baustopp

https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article230681164/Ehestorfer-Heuweg-wird-neu-geplant.html


Der Grenzübergang "Ehestorfer Heuweg"
zwischen Hamburg und Niedersachsen
ist wieder in beiden Richtungen
für alle Fahrzeuge (auch für Lkw's!)
frei.

Diese Straße steht dennoch angeblich
nicht als alternative Ausweichstrecke

für die Stau-geplagte Elbtunnel-Autobahn A7 zur Verfügung, obwohl die typischen blauen Schilder für Umleitungsstrecken nicht entfernt wurden.



Zum aktuellen Ticker bitte etwas herunter scrollen

Zum aktuellen Ticker bitte etwas herunter scrollen
Die HVV-Buslinie 340 wurde zwei-geteilt und die Endhaltestelle (oft ohne Anschluß!) für beide Linien-Teile liegt an der Rudolf-Steiner-Schule/Gasthaus Sukredo.
*****************************************************************************

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Protestveranstaltung Ehestorfer Heuweg

 Die nächste
Protestveranstaltung

 ist genehmigt (DEMO) 
 Mittwoch, 23. Oktober 2019 
Treffpunkt 18:oo Uhr
vor dem "Landhaus Jägerhof"

Der Ehestorfer Heuweg sollte nun zügig fertiggestellt werden,
bevor die Cuxhavener Straße / Einmündung Waltershofer Straße
 eine Großbaustelle mit nur einer Fahrspur wird.

Es wird um rege Beteiligung gebeten !
(Eine "Gelbe Weste" als Erkennungszeichen ist sinnvoll.)

Bitte informiert auch eure Nachbarn.


Dieses ist der vollständige Text der erhaltenen Information zur ersten Protestveranstaltung vom Montag, den 14. OktoberProtestveranstaltung:

Guten Tag,
ich leite nachfolgende Info der Anlieger-Versammlung vom 08.Oktober im "Landhaus Jägerhof", an der ca. 100 Personen teilgenommen haben, hiermit zu Ihrer Kenntnis weiter:

Im Hinblick darauf, dass die Baustelle Ehestorfer Heuweg seit dem Stolleneinbruch fast zum Stillstand gekommen ist, obwohl die Straße mit einer abschließenden Asphaltdecke mit Ausnahme der ca. 20 Meter Schadenstelle fertiggestellt werden könnte und die Schadenstelle mit ampelgeregelten Blockverkehr umfahren werden könnte -
und im Hinblick, dass ab 20.Oktober der Umbau der Einmündung Waltershofer Straße in die B 73 beginnen soll, was auf der Cuxhavener Straße teilweise zu einer einspurigen Verengung führen wird, womit die Umleitungsstrecke des Ehestorfer Heuweg stark eingeschränkt und blockiert wird und zu erheblichen weiteren Zeitverzögerungen  führt, wird von den Anliegern ein Verkehrskollaps in Süderelbe vorhergesagt.


Das war bisher:

In der letzten Woche wurde eine
Protestveranstaltung für Montag, 14.Oktober,
Treffpunkt 18:00 Uhr vor dem "Landhaus Jägerhof"
auf der Anlieger-Versammlung mit dem Ziel dass der Ehestorfer Heuweg nun zügig fertiggestellt wird "ausgerufen".  Es wird um rege Beteiligung gebeten !  ---  Bitte an Nachbarn weitersagen.

Auf der Anlieger-Versammlung am 8.Oktober wurden zahlreiche weitere Protest-Vorschläge gemacht, die noch vorbereitet werden und dann in der Zukunft greifen sollen.

Die Initiatoren der Anlieger-Versammlung vom 8.Oktober wurden auf Anregung der anwesenden Anlieger beauftragt, Kontakt zu Hamburgs Ersten Bürgermeister aufzunehmen und diesen an seinen Amtseid zu erinnern, Schaden von Bürgern abzuwenden.

Diese Info wurde im Auftrag der Anlieger-Versammlung gefertigt
mit freundlichem Gruss Uwe Hansen  (Thomas Soltau und Manfred Achner)

Keine Kommentare:

Kommentar posten


Deine Meinung ist mir wichtig,
auch dann noch, wenn ich deinen Kommentar aus rechtlichen oder aus "Nivea-u" Gründen
einmal nicht freischalten mag.

Zwei Bitten habe ich allerdings, falls Du anonym posten möchtest:
Bitte gebe wenigstens einen Nick (Spitznamen) und den Ort an, von dem aus Du schreibst!
Und bitte, bringe in deinem Nick nicht irgendeine Spiele-, Download- oder Werbeseite unter.

Rentner Anton