Aktueller Stand vom 7. Oktober 2021


Ab Samstag, 2. Oktober 2021 erfolgte die erneute Vollsperrung
in der südlichen Verlängerung des "Ehestorfer Heuweges".
Hamburg erneuert auf seinem Gebiet
ca. 14 Tage lang den „Eißendorfer Waldweg“

Eißendorfer Waldweg,
das ist die Verlängerung vom 
Ehestorfer-Heuweg
zwischen Marmstorf (B75) und der Abzweigung nach Vahrendorf.

***************************************************************************************************************************************************************
Bisheriger Stand:
Bauarbeiten im nördlichen Bereich (nahe der B73) am Ehestorfer-Heuweg gestoppt.
Neue Ausschreibung erfolgt und . . .
erneute Vollsperrung für mehr (?) als 1 Jahr droht irgendwann . . .
ab dem Frühjahr 2022

Siehe auch im Artikel von Harburg-aktuell vom 5. Oktober 2021:

Ehestorfer-Heuweg: Neue Planung nach Baustopp

Der Grenzübergang "Ehestorfer Heuweg"
zwischen Hamburg und Niedersachsen
ist wieder in beiden Richtungen
für alle Fahrzeuge (auch für Lkw's!)
ab 2.10.2021 gesperrt.

Diese Straße steht dennoch angeblich
nicht als alternative Ausweichstrecke

 *   U25  und  U54  *

für die Stau-geplagte Elbtunnel-Autobahn A7 zur Verfügung, obwohl die typischen blauen Schilder für Umleitungsstrecken nicht entfernt wurden.


Bild und zum Blog-Anfang

Bild und zum Blog-Anfang
Vorsicht: Neben dieser Umleitung U7 (an der Bremer Straße/Friedhofstraße) gelten auch noch die Umleitungsstrecken U8 und U9 !
Aktueller Stand vom 7.Oktober 2021

Am 2. Oktober 2021, also am vergangenen Montag,
ging es wieder los!
Dort ist nun das südlichste Ende des sogenannten
Ehestorfer Heuweges, genauer: der "Eißendorfer Waldweg",
voll gesperrt!
Möge es dann keinen Stau auf der A7 geben . . .
*****************************************************************************

10 Blogbeiträge:

Montag, 19. November 2018

Spielt die SPD-Hausbruch ein falsches Spiel in Sachen "Ehestorfer Heuweg"?

Letzte Aktualisierung am Donnerstag, 24. November 2018 um 12:14 h  

Auf der Seite der SPD-Harburg ist eine Betrachtung in Sachen Vollsperrung des Ehestorfer Heuweges publiziert worden, die nicht unwidersprochen bleiben kann.
Hier spielt die SPD ein falsches Spiel!


15. NOVEMBER 2018 VON S.WANJANI@GMX.DE
Neue Pläne zum Ehestorfer Heuweg

Da ich nicht weiß, ob die SPD-Hausbruch ähnlich rigoros unliebsame Kommentare löscht, wie die SPD-Harburg, stelle ich meinen Kommentar auch hier, bei mir in den Blog ein:

http://spd-hausbruch.de/2018/11/15/neue-plaene-zum-ehestorfer-heuweg/#comment-12

Nun, mein Beitrag wurde dort auf der SPD-Hausbruch Hauptseite nicht freigegeben.
Also habe ich am Samstag, den 24.11.2018 einen neuen Text 

auf deren SPD-Harburg Facebook-Seite eingegeben:



"Eine langfristige Vollsperrung des Ehestorfer Heuwegs
(soll mit der von Ihnen propagierten Verbesserung) verhindert werden"?


Das ist doch eine glatte Wortklauberei!
Die "Vollsperrung" einer Straße kann auch nur auf einer Länge von 10 Metern erfolgen.
Vollsperrung heißt doch nur, daß da keiner von einer Seite zur anderen kommt; die Länge ist dabei nicht entscheidend, sondern die Tatsache, daß da keine vernünftige und befahrbare Umleitung zur Verfügung steht!

Verklaren Sie einmal Ihre "Verbesserung" einem Pendler, der von Meckelfeld oder Tötensen zu seinem Arbeitsplatz nach Finkenwärder bei Airbus will, wenn sich vor dem Elbtunnel mal wieder ein Stau aufgebaut hat und auch die Bremer Straße (B75) dicht ist!

Ein ampel-geregelter Blockverkehr, unter Aussperrung des Schwerlastverkehrs über 7,5 Tonnen 

muß (und kann) hier auf dem Ehestorfer Heuweg eingerichtet werden, oder der Ausbau wird mithilfe unserer einsichtigeren Gerichte oder auch durch "Zivilen Ungehorsam" verhindert werden.

Kurt Staudt, aka Netzgärtner/Rentner Anton

Anmerkung
SPD Infostand
am Samstag, den 1. Dezember um 10:30 - 12:00 Uhr
Veranstaltungsort: Rehrstieg-Galleria
Rehrstieg 22, 21147 Hamburg-Neuwiedenthal

Siehe auch in NeuerRuf vom 17. November 2018 (PDF-Datei)
„SPD macht falsches Spiel mit Ehestorfer Heuweg“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Deine Meinung ist mir wichtig,
auch dann noch, wenn ich deinen Kommentar aus rechtlichen oder aus "Nivea-u" Gründen
einmal nicht freischalten mag.

Zwei Bitten habe ich allerdings, falls Du anonym posten möchtest:
Bitte gebe wenigstens einen Nick (Spitznamen) und den Ort an, von dem aus Du schreibst!
Und bitte, bringe in deinem Nick nicht irgendeine Spiele-, Download- oder Werbeseite unter.

Rentner Anton