Ab 8. April 2020 (Voraus-Schau):

Der tägliche Stau aufgrund der Baustelle
Cuxhaverner Straße/Waltershofer Straße (B73) ist erst der Anfang.
Die Sanierung und der Ausbau der A7 bis zum Elbtunnel folgt . . .

Kurzmeldung: Änderung ab 8. April 2020 !

Der Grenzübergang "Ehestorfer Heuweg"
zwischen Hamburg und Niedersachsen
ist weiterhin für Lkw's
bis voraussichtlich zum April 2021 geschlossen.

Diese Straße steht nicht als alternative Ausweichstrecke

für die Stau-geplagte Elbtunnel-Autobahn A7 zur Verfügung.


Bitte vertraut NICHT auf den Irrsinn der meisten Navis,
die führen euch hier in eine Sackgasse!

Google Maps ist da der Spitzenreiter im Irrleiten!

Zum aktuellen Ticker bitte etwas herunter scrollen

Zum aktuellen Ticker bitte etwas herunter scrollen
 Hinweis:
Ab Mittwoch, den 8. April 2020
beginnt die Testphase mit dem Blockverkehr
- nur für den örtlichen (!) Verkehr -
im nördlichen Teil der Baustelle.
Für  Lkw's  bleibt die Straße weiterhin voll gesperrt,
der HVV-Bus 340 soll (???) aber wieder fahrplanmäßig fahren.
*****************************************************************************
Dank 'Corona' wird die nächste LSBG Info-Veranstaltung
vermutlich ausfallen oder verschoben werden.
(Geplant war: Montag, der 25. Mai 2020
ab 18:00 Uhr im "Jägerhof")

*****************************************************************************

Donnerstag, 9. April 2020

Der Blockverkehr funktioniert fast reibungslos.

Die Freigabe des ersten Bauabschnittes des Ehestorfer Heuweges, vom Rehwechsel bis zur neuen Bus-Wendestelle kurz von der Rudolf Steiner Schule, erfolgte gestern zwar etwas zögerlich, lief aber letztendlich fast reibungslos.
- Corona und der geschlossenen Schule sei dank. -  
  
 Problematisch erwiesen sich lediglich einige Radfahrer/-innen.
Mir kamen am Nachmittag, in der Nähe der alten Bus-Ausfahrt (bei Sukredo) von der Schule her, eine Mutter mit ihrer Tochter auf ihren Fahrrädern entgegen. Die Beiden hatten sich offensichtlich nicht um die rote Ampel der Schulausfahrt gekümmert . . .  
  
 Leider verpaßte auch ein von Ehestorf kommender HVV-Bus der Linie 340 den niegel-nagel-neuen großen Bus-Wendeplatz und fuhr zum alten, stillgelegten Schul-Wendeplatz. Dort quetschte er sich nach links die nördlichste Auffahrt  hoch. Diese Einfahrt kann aber nur vom Norden gefahrlos angefahren werden. So ging das Manöver nun leider nicht ohne Blessuren am Hinterteil des Busses ab und dem/der Fahrer-/in blieb die Unfallaufnahme nicht erspart.

Unklar ist weiterhin auch die Verkehrsführung der Buslinie 340.
Ein Teil der aus dem Süden kommenden Busse drehte bis zum Abend weiterhin (so, wie ja auch schon in den vergangenen Monaten gewohnt) am Hohlredder um und ein kleiner Teil kommt gut einen Kilometer weiter an der neuen Haltestelle "Rudolf-Steiner-Schule-Harburg" an, fährt aber auch nicht bis zum S-Bahnhof Neuwiedenthal weiter . . . sondern dreht um und fährt über Ehestorf  und Appelbüttel zum Bahnhof Harburg zurück.
Es ist so schön im Kreis zu drehn, im Kreis zu drehn, im Kreis zu drehn!
Der neue Wendeplatz ist ja auch zu scheen . . .

Siehe auch im Nordheide Wochenblatt vom 8. April 2020: 
Ehestorfer Heuweg: Ampelschaltung ab 8.4. zwischen Hamburg und Niedersachsen
von Anke Settekorn aus Rosengarten

Mittwoch, 8. April 2020

Ehestorfer Heuweg ab sofort bedingt befahrbar

Für den örtlichen Pkw-Verkehr ist der Ehestorfer Heuweg ab sofort auf der ganzen Länge in beiden Richtungen befahrbar (Ampelregelung!).
Auf dem fertig gestellten Teilstück kommt einem noch ab und zu mal ein Bagger oder Radlader auf der Fahrbahn entgegen, aber man fährt ja hier noch langsam . . .
Auch die Ampelschaltung im neuen Baubereich funktioniert wirklich bedarfsgerecht: 
Wenn zu große Lücken in der anfahrenden Fahrzeugkolonne entstehen, dann springt die Ampel gerne mal recht früh von Grün auf Rot und der Gegenverkehr darf wieder durch.  
  
 Obwohl diese ganze Baumaßnahme ja ursächlich zur Verbesserung des Radweges gestartet wurde, sucht man den neuen Radweg zunächst vergeblich. Lediglich an den Einmündungen der 3 Seitenstraßen werden wir nun mit einem signal-roten Querungsstreifen mit zwei großen weißen Pfeilen für die Radfahrer begrüßt; diese sollen offensichtlich auf dem der Fahrbahn zugewandten Seite des Fußweges fahren, sofern sie nicht doch gleich die Fahrbahn der Autofahrer - zu deren Freude - mit benutzen wollen.  
  
 Tscha, da bleibt noch unser geliebter HVV-Bus-340.
Die Hauben über die bisherigen Haltestellenschilder an der Landesgrenze (Rehwechsel) wurden ja nun entfernt, aber neue Fahrpläne sind da noch nicht zu sehen. Und der aus Harburg kommende Bus wendet nach wie vor am Hohlredder . . .

Ausfahrt der Straße "Beim Bergwerk"

Am neuen Wendeplatz bei der Waldorf-Schule

So sieht es an der neuen Baustelle gen Norden aus.
Wehe, die Ampel fällt dort einmal aus . . . 

Ja . . . das ist der 3 Meter breite Fußweg,
auf dem die Radfahrer nur geduldet sind,
obwohl die ganze Baumaßnahme in ihrem Namen begonnen wurde . . .

Donnerstag, 2. April 2020

Endspurt: Vom Rehwechsel bis zur Waldorf-Schule

Der südliche Teil der Baustelle am  Ehestorfer Heuweg ist fast fertig.
Es sind nur noch kleinere Restarbeiten zu erledigen.
Auch die Ampelmasten im Bereich der neuen Baustelle, auch bei der Rudolf-Steiner-Schule und beim Gasthaus Sukredo, stehen schon an Ort und Stelle.
Aber seht selbst.
Am Mittwoch, den 8. April 2020 ist es dann wohl endlich soweit,
daß wir uns in den Stau vor den Ampeln einreihen dürfen.
Auch für die unverbesserlichen Lkw-Fahrer, die meinen hier von Süden aus noch durch die neue Baustelle gen Norden weiter fahren zu können, werden sich wenigstens an dem neuen Wendeplatz erfreuen können . . .

Das Lkw-Durchfahrtverbotsschild wird
an beiden Enden der Baustelle stehen!


Blick vom Norden her in Richtung der Rudolf-Steiner-Schule

Dieses ist die ampel-geregelte Ausfahrt vom Gasthaus Sukredo her
mit Blick auf den alten Buswendeplatz direkt vor der Schule.

 Diese alte Ausfahrt dürfte wohl demnächst von den Schulbussen
nicht mehr benutzt werden . . . 
und der Parkplatz ist nur noch für die Lehrkräfte reserviert!

 Blick zurück gen Norden

Sorry, den neuen Wendeplatz für den Busverkehr
hab ich vergessen zu fotografieren. 
Ganz links auf dem Foto ist noch gerade eben der Kantstein 
für die Einfahrt des großzügigen Wendeplatzes zu sehen.

Hier sind wir am südlichen Ende der bisherigen Baustelle, kurz vor der Einmündung der Straße "Beim Bergwerk"
   
Ein Blick zurück gen Norden: Die Straße ist so gut wie fertig,
sogar die Fahrbahnmarkierungen sind schon vorhanden.

Und hier ein zweiter Blick zurück auf den großzügigen 
Fuß- und Radweg mit satten 3 Metern Breite!

Samstag, 28. März 2020

Blockverkehr: Mehr als nur ein Test?

Das nächste Rundschreiben des LSBG-Hamburg ist unterwegs!
Der wesentlichste Punkt ist dieser:
Beginn der 1. Bauphase im 2.Bauabschnitt:Wie ist der Verkehr während der Bauarbeiten geregelt?
Am Mittwoch, den 8. April 2020  beginnen die erforderlichen Straßenbauarbeiten auf Höhe der Rudolf Steiner Schule mit einem eingerichteten Blockverkehr (Ampel).
Anwohnende müssen sich auf Sicht in den Blockverkehr einfinden, dass heißt sehr aufmerksam darauf achten, in welche Richtung der Verkehr gerade fließt.
Die entsprechenden Informationen können auch vom LSBG-Hamburg unter diesen Adressen herunter geladen werden:

https://lsbg.hamburg.de/ehestorfer-heuweg/12064608/ehestorfer-heuweg/
  
und hier ist die PDF-Datei zum Download:
  
https://lsbg.hamburg.de/contentblob/13764466/adb7b4c2feb2858e493d5880a875210b/data/ehestorfer-heuweg-anliegerinformation-blockverkehr-stand-27-03-2020.pdf

Montag, 23. März 2020

Vollsperrung ab Hohlredder

Montag, der 23. März 2020
Vollsperrung ab Hohlredder !

Endspurt am südlichen Teil der Baustelle 'Ehestorfer Heuweg'.
Die Einmündung zur Straße Rehwechsel ist voraussichtlich bis zum Freitag voll gesperrt.
Der Rehwechsel ist nur noch von der Professor-Strache-Allee oder vom Hohlredder aus zu erreichen.
Die Planierungsarbeiten lassen darauf schließen, daß wohl in Kürze die Asphaltierung des Ehestorfer Heuweges am südlichen Ende der Baustelle erfolgt.

Bisher liegen noch keinerlei Informationen vor, ab wann der südliche Teil des Ehestorfer Heuweges wieder befahrbar sein wird.